Arbeitnehmerrecht

  • Sie haben eine Abmahnung erhalten?
  • Sie befürchten die Kündigung?
  • Sie glauben, Ihr Arbeitgeber unterschlägt Ihnen Urlaub?
  • Die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall wurde zu früh eingestellt? 
  • Probleme mit den Bestimmungen des Mutterschutzes?


Diese und weitere Fragen im Umgang mit dem komplizierten Arbeitnehmerrecht sind alltäglich und führen immer wieder zu Uneinigkeit mit dem Vorgesetzten. Behalten Sie im Hinterkopf: Arbeitsrecht ist auch immer Arbeitnehmerschutzrecht.

Aber ebenso für Arbeitgeber existieren Rechtsfallen: 

Arbeitgeberrecht

Arbeitsrecht
  • Wie kündige ich richtig und rechtswirksam?
  • Was ist bei Abmahnungen zu beachten?
  • Zeugnisse – Wie beurteile ich meine Mitarbeiter?
  • Einstellungsgespräche - was fragen und was nicht?
  • Welche Rolle spielt der Betriebsrat?
  • Wie stelle ich einen "Sozialplan" auf?


Genau deshalb setzt hier eine frühzeitige Beratung in meiner Kanzlei an, die zur Verhinderung arbeitgeberrechtlicher Schwierigkeiten beitragen kann.

Arbeitsrecht allgemein

Das Arbeitsrecht regelt das Beschäftigungsverhältnis des abhängig Tätigen zu seinem Arbeitgeber. Vor allem die schwer überschaubare, sehr komplizierte Rechtsmaterie bereitet vielen Betroffenen Kopfzerbrechen. Denn das Arbeitsrecht ist heutzutage größtenteils dem Zivilrecht - genauer dem besonderen Schuldrecht - zuzuordnen, enthält aber auch zahlreiche öffentlich-rechtliche Normen. Notwendig ist deshalb eine eigenständige Regelung der Materie neben dem allgemeinen Vertragsrecht. Der Arbeitgeber besitzt regelmäßig eine deutlich stärkere Verhandlungsposition, der Arbeitnehmer hingegen begibt sich durch den Arbeitsvertrag in eine soziale Abhängigkeit, so dass die grundsätzlich bestehende Vertragsfreiheit, die Privatautonomie, stark zum Schutze des Arbeitnehmers eingeschränkt werden muss. Eine komplizierte Materie; Deshalb berate und vertrete ich Sie, ob Arbeitgeber- oder nehmer, in allen arbeitsrechtlichen Fragen.

 

Zum Kontaktformular.